Auffallen mit Spannbänder. Das ist leichter gesagt als getan. Vor 20 oder 30 Jahren mag es noch ein wenig einfacher gewesen sein, eine gewisse Aufmerksamkeit zu erwecken. Auch wenn schon damals genügend Firmen und Unternehmen jammerten, dass es so schwierig sei. Heute hat sich die Problematik zu einem ernsthaften Problem ausgewachsen, denn die Möglichkeiten, auffällige Werbung zu machen, sind zwar zahlreicher und vielfältiger als in vergangenen Tagen. Dafür sind aber auch viel mehr Unternehmen damit beschäftigt, Aufmerksamkeit zu erheischen.

Spannband aun Baugerüst

Und natürlich gab es vor 30 Jahren auch noch kein Internet. Allein das hat schon dafür gesorgt, dass die Werbeflut enorm zugenommen hat. Manchmal sind es jedoch nicht die neuen Medien, die Erfolg bringen. Im Falle der Spannbänder ist es eher umgekehrt. Und Spannbänder sind ja nun wirklich nichts für den Bildschirm. Aber für viele andere Gelegenheiten.

Feiern Sie die Feste, wie sie fallen

Erinnern Sie sich an ihr letztes Stadtteilfest? Je nachdem, wo Sie wohnen, erinnern Sie sich ganz sicher. Es gibt zwar ein wenig verschlafene Orte, die erst 100 Jahre warten, bis sie einen Grund zur Freude sehen. Diese werden aber ausgeglichen durch die, denen ein Anlass nicht erst aus der Nase gezogen werden muss. Und wenn es keinen gibt, feiert man eben sich selbst, was soll’s! Sie können mit Ihrer Firma mitfeiern.

Spanntransparente sieht man auf jedem Stadtteilfest, sie gehören einfach dazu. Für Sie eine hervorragende Möglichkeit, mit Ihrem guten Namen zu werben. Das Gute daran: Viel Geld müssen Sie nicht mehr in die Hand nehmen, um erfolgreiche Werbung mit Werbeplanen zu machen. Modernste Drucktechniken und Herstellungsverfahren machen es möglich, für überschaubare Beträge effektiv zu werben. Wie gesagt: Auf dem Bildschirm haben Spannbänder nichts zu suchen. Auf dem Stadtfest sind sie Pflicht.

Spannbänder sind sportliche Werbeartikel

Natürlich gibt es noch reichlich weitere Möglichkeiten, Ihre Spannbänder so einzusetzen, dass Sie in das passende Licht gerückt werden. Sportveranstaltungen gehören ganz sicher dazu. Egal, ob es sich um Leichtathletik handelt, um Marathonläufe oder Radrennen. Werbeplanen für Events eignen sich bestens, um an der Veranstaltung teilzunehmen. Zudem lassen sie sich problemlos transportieren, sie sind leicht und können mit wenigen Handgriffen angebracht und wieder entfernt werden. Es ist sinnvoll, wenn Sie sich auch noch für die passende Befestigungsmethode entscheiden, Sie ersparen sich viel Zeit und Nerven. Improvisierte Lösungen mögen auch funktionieren. Aber die perfekte Befestigung ist eben doch etwas gut Durchdachtes.

Spannbänder bei Rennveranstaltungen

Woraus Spannbänder bestehen

Die Materialien, aus denen Spannbänder hergestellt werden können, sind im Laufe der Zeit immer zahlreicher geworden. Welches für Sie das Beste ist, lässt sich pauschal natürlich nicht sagen, es kommt darauf an, wo und wie genau Sie Ihre Spannbänder einsetzen wollen. Man lehnt sich aber nicht zu weit aus dem Fenster, wenn man sagt, dass PVC sicherlich zu den am meisten verwendeten Materialien gehört. Die Gründe dafür sind schnell genannt. PVC ist äußerst stabil, es ist pflegeleicht und auch gegen Witterungseinflüsse weitgehend unempfindlich.

Wenn Sie aber etwas mehr Wert auf eine Nuance Eleganz legen, kommen vielleicht doch eher Spannbänder aus Polyestergewebe in Betracht. Es wirkt ein bisschen nobler, und wenn Ihre Produkte besser dazu passen, kann das die beste Lösung sein.

Der Druck der Spannbänder

Mit dem richtigen Druckverfahren ist es wie beim Material. Unterschiedliche Technologien kommen infrage. Wenn Sie nur geringe Auflagen drucken lassen wollen oder sogar ein Einzelstück benötigen, sollten Sie über den Digitaldruck nachdenken. In vielen Fällen zeigt er sich als die beste, weil günstigste Lösung.

Bei höheren Auflagen kommen andere Verfahren besser zum Tragen. So ist das Tiefdruckverfahren sicherlich eine gute Wahl, wenn Sie darüber nachdenken, gleich eine größere Anzahl Spannbänder produzieren lassen zu wollen. Von der Menge abgesehen gibt es bei der Farbbrillanz kaum Unterschiede. Sowohl der Digitaldruck als auch der Tiefdruck bieten ausgezeichnete Möglichkeiten. Von den Ergebnissen werden Sie wahrscheinlich überrascht sein. Und zwar positiv, nur positiv.